Tel.: 0391-50549613 oder 0345-44502521
info@fluechtlingsrat-lsa.de (PGP: B429A98D)

Praktika und Stellenangebote

Praktikum

Studierende oder Auszubildende können beim Landesflüchtlingsrat Sachsen-Anhalt ein Praktikum absolvieren. Wir empfehlen ein Praktikum von nicht weniger als drei Monaten. Vorausgesetzt wird ein besonderes Interesse an Flüchtlingspolitik, sehr gute Kenntnisse in mindestens einer Fremdsprache sowie interkulturelle Sensibilität. Kenntnisse und Erfahrungen im flüchtlingspolitischen Bereich sind von Vorteil. Wir sind bemüht, eine Aufwandsentschädigung für Praktika zu zahlen.

Praktikumsinhalte sind vorwiegend bei flüchtlingspolitischen Themen angesiedelt d. h. Recherche, Unterstützung bei Öffentlichkeitsarbeit wie Online-Auftritt und Veranstaltungsorganisation.

Bei Interesse senden Sie uns bitte Ihre Bewerbung mit Lebenslauf (ohne Foto) zu. Aus dieser sollte hervorgehen, für welchen Zeitraum das Praktikum geplant ist und welche Interessen Sie dabei haben. Aufgrund der neuen Datenschutzgrundverordnung senden Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen bitte ausschließlich postalisch an folgende Adresse: Flüchtlingsrat Sachsen-Anhalt e.V. | Schellingstr. 3-4 | 39104 Magdeburg.  Nachdem wir Ihre Bewerbungsunterlagen erhalten haben, laden wir Sie ggf. zu einem zeitnahen Gespräch ein. Sie können sich gern auch vorab telefonisch erkundigen, ob wir im gewünschten Zeitraum einen Praktikumsplatz vergeben können.

Je nach Bedarf und unseren Kapazitäten entsprechend, freuen wir uns über Praktikumsanfragen. 


 

Stellenangebote

Stellenausschreibung des Flüchtlingsrat Sachsen-Anhalt e.V.

der Flüchtlingsrat Sachen-Anhalt sucht

eine*n Mitarbeiter*in

für das Projekt »Right of Residence – Informationskampagne zu Bleiberecht und Aufenthaltsperspektiven«. Arbeitsbeginn ist der 01.07.2018.

Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen mit Migrations- und Fluchterfahrung, Schwarzen Menschen oder People of Color.

Das Projekt »Right of Residence – Informationskampagne zu Bleiberecht und Aufenthaltsperspektiven« ist im September 2017 gestartet und hat das Ziel landesweit über das stichtagsunabhängige Bleiberecht nach §§ 25a und 25b AufenthG für langjährig Geduldete sowie weitere Möglichkeiten der Aufenthaltssicherung, z.B. durch § 60a AufenthG, zu informieren.

Das Aufgabenprofil umfasst

  • Recherche zur rechtlichen Lage und Möglichkeiten der Aufenthaltssicherung
  • Analyse der Zugangsvoraussetzungen zu Informationen und Bildungsformaten der verschiedenen Kampagnenzielgruppen
  • Planung und Umsetzung von Informations- und Bildungsveranstaltungen
  • Interessenvertretung gegenüber Landes- und kommunalen Behörden

Von Bewerber*innen erwarten wir:

  • (Fach-)Hochschulabschluss im sozialen oder geistes-, sozial-, politikwissenschaftlichen Bereich oder vergleichbare Qualifikation
  • Kenntnisse in den Themenbereichen Asylpolitik und Aufenthaltsrecht,
  • praktische Erfahrungen im Themenfeld
  • Erfahrungen im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit
  • sehr gute Deutschkenntnisse und mindestens eine Sprache, die Geflüchtete sprechen
  • Team- und Kooperationsfähigkeit
  • Flexibilität, Belastbarkeit und persönliches Engagement

Die Stelle hat einen Umfang von 15 Stunden/Woche für Juli und August und ab September 25 Stunden/Woche. Eine Weiterführung des Projektes 2019 wird angestrebt.

Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an TV-L Ost, Gruppe 10.

Arbeitsort ist Halle (Saale) oder Magdeburg.

Die Stelle ist befristet bis 31.12.2018. Eine Verlängerung wird angestrebt.

Aufgrund der neuen Datenschutzgrundverordnung, die in Kraft treten wird, bitten wir Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (ohne Foto) bis zum 08.06.2018 ausschließlich postalisch an folgende Adresse zu senden:

Flüchtlingsrat Sachsen-Anhalt e.V.
Kurallee 15
06114 Halle (Saale)

Für Rückfragen stehen Ihnen Christine Bölian unter 0391/50 549 613 und Soma Said unter 0345/22 60 95 15 zur Verfügung.

Die Bewerbungsgespräche werden am 13.06. von 16:00-19:00 und am 15.06. von 10:00-13:00 Uhr in Magdeburg stattfinden.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

thumbnail of 180516 Stellenausschreibung Mitarbeit ROR


Facebooktwittergoogle_pluspinterest