Tel.: 0391-50549613 oder 0345-44502521
info@fluechtlingsrat-lsa.de (PGP: B429A98D)

Kategorie: Infomaterial

[FR Thüringen] Arbeitshilfen: Aufenthaltsgestattung und Duldung – Zugang zu Arbeit und Bildung

Arbeitshilfen vom Flüchtlingsrat Thüringen: Arbeitshilfe: Aufenthaltsgestattung – Asylverfahren und Zugang zu Bildung und Arbeit (Mai 2017) Permission to stay status (Aufenthaltsgestattung) – Asylum Procedures and Access to Education and Work (May2017) [english version]   Arbeitshilfe: Die Duldung – Aufenthaltssicherung und Zugang zu Bildung und Arbeit (Mai 2017) Guideline: Temporary Withholding of Deportation (Duldung) (May 2017)…

weiterlesen ...

[FR Thüringen] Aktualisierte Arbeitshilfen: Umgang mit BAMF-Bescheiden

Der Flüchtlingsrat Thüringen hat seine sehr empfehlenswerten Arbeitshilfen aktualisiert: Arbeitshilfe: „Der BAMF-Bescheid im Asylverfahren. Umgang mit Bescheiden bei teilweiser oder vollständiger Ablehnung und Informationen zum Klageweg“ (aktualisiert Februar 2017) Arbeitshilfe „Der Asylantrag für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. Zur Bedeutung der Asylantragstellung in der Minderjährigkeit“ (aktualisiert Februar 2017)

weiterlesen ...

[Paritätischer Gesamtverband] Neue Arbeitshilfen zur Ausbildungsduldung und soziale Rechte für Flüchtlinge

Arbeitshilfe: Die Ausbildungsduldung nach § 60a Abs. 2 S. 4 ff. AufenthG: Praxistipps und Hintergründe Herausgeber: Der Paritätische Gesamtverband e.V Autor: Kirsten Eichler, GGUA Münster Redaktion: Kerstin Becker Erscheinungsdatum: 01.02.2017 Am 06. August 2016 ist das Integrationsgesetz in Kraft getreten, mit welchem erstmals ausdrücklich der  Anspruch auf Erteilung einer Duldung zum Zwecke der Ausbildung ins…

weiterlesen ...

Informationen zur Wohnsitzregelung nach §12a AufenthG für Sachsen-Anhalt

Mit dem Integrationsgesetz wurde am 6.8.2016 die Wohnsitzauflage für anerkannte Flüchtlinge eingeführt. Sie verpflichtet Flüchtlinge mit Anerkennung bzw. mit Aufenthaltserlaubnis in demjenigen Bundesland zu wohnen, in dem sie ihr Asylverfahren durchlaufen haben. Die Bundesländer haben darüber hinaus die Möglichkeit, die Wohnsitznahme weiter zu beschränken. Sachsen-Anhalt macht mit dem „Erlass zum Integrationsschlüssel“ vom 17.1.2017 davon Gebrauch.…

weiterlesen ...

Dokumentation des ersten landesweiten Initiativentreffens am 20.08.2016

Am 20.08.2016 lud der Flüchtlingsrat Sachsen-Anhalt zum ersten landesweiten Treffen der Willkommensbündnisse, antirassistischen Initiative , Unterstützer_innen aus der Flüchtlingshilfe und anderen Akteuren nach Magdeburg ein. Unter den vielen Ergebnissen und Fazits des Treffens und der einzelnen Workshops stand der Wunsch nach weiteren regelmäßigen, überregionalen Treffen, die weniger Inhalte mit größerer Tiefe behandeln. In Vorbereitung auf…

weiterlesen ...

[BBZ] Informationen zu Familiennachzug für Asylsuchende aus Syrien auf Deutsch und Arabisch

Kann ich meine Familie nach Deutschland holen? Mit dieser Frage kommen viele syrische Flüchtlinge in das BBZ (Beratungszentrum und Betreuungszentrum für junge Flüchtlinge und Migrant*innen) unter der Trägerschaft von Komm Mit e.V. Die Teams der beiden Projekte „Willkommen in Berlin! Asylaufnahme verbessern und Flüchtlinge aus Syrien unterstützen“ und „Familienzusammenführung von Flüchtlingen in Berlin Mitte“ haben…

weiterlesen ...

Aktualisierte Hinweise für afghanische Flüchtlinge und Berater_innen / Petition: Keine Abschiebungen nach Afghanistan

Afghanistan ist für Flüchtlinge nicht sicher – trotzdem hat Deutschland mit Abschiebungen begonnen und setzt auf Abschreckung. Bei aller berechtigten Vorsicht sollte allerdings unter afghanischen Flüchtlingen keine Panik ausbrechen. Behauptungen, die Asylanträge afghanischer Staatsangehöriger seien chancenlos, sind falsch. Wir möchten deshalb auf folgende Informationen und eine wichtige Petition hinweisen: PRO ASYL hat aufgrund der Entwicklungen…

weiterlesen ...

[Paritätischer Gesamtverband] Aktualisierte Arbeitshilfe zu den „Grundlagen des Asylverfahrens“

Die von Volker Maria Hügel und Kirsten Eichler für den Paritätischen Gesamtverband erstellte aktualisierte Arbeitshilfe zu den „Grundlagen des Asylverfahrens“ ist jetzt verfügbar. Grundlagen des Asylverfahrens Herausgeber: Der Paritätische Gesamtverband Redaktion: Kerstin Becker, Der Paritätische Gesamtverband Erscheinungsdatum: Dezember 2016 (4. Auflage) Ziel dieser Arbeitshilfe ist es, auf knappem Raum einen kompakten Überblick über die rechtlichen…

weiterlesen ...

[Caritas] Aktualisierte Fassung der „Orientierungshilfe für die Flüchtlingssozialarbeit

Die aktualisierte Fassung der „Orientierungshilfe für die Flüchtlingssozialarbeit“ des Caritasverband des Bistum Magdeburg e.V. ist erschienen und als .pdf abrufbar oder kann bei Jutta Stolpe, Tel.: 0391/6053212, jutta.stolpe@caritas-magdeburg.de, kostenfrei bestellt werden. http://www.bistum-magdeburg.de/upload/2016/16-orientierungshilfe-fluechtlingssozialarbeit.pdf

weiterlesen ...

[FR-BW] Neuer YouTube-Kanal: Infos zum Afghanistan-Fachtag und Vortrag zum Integrationsgesetz

Der Flüchtlingsrat BW hat neuerdings einen eigenen Youtube-Kanal. Dort findet ihr jetzt einige Beiträge von unserem Afghanistan-Fachtag am vergangenen Samstag in Stuttgart sowie einen Vortrag von unserem Mitarbeiter Sebastian Röder zum Integrationsgesetz. https://www.youtube.com/channel/UCoYAel1Y3Iuczn8-_36Wf2g

weiterlesen ...

[PRO ASYL] Memorandum zu Asylverfahren zeigt Qualitätsmängel beim BAMF

[30.11.2016] Zehn Jahre nach dem ersten Memorandum zum Stand der Asylverfahren in Deutschland zeigt eine neues, von PRO ASYL mitherausgegebenes Memorandum auf, dass strukturelle Defizite beim BAMF weiter bestehen. Die Herausgeber*innen fordern: Beim Abbau Hunderttausender unerledigter Asylanträge darf es keine Abstriche bei der Qualität geben. Memorandum zu Asylverfahren zeigt Qualitätsmängel beim BAMF   Ein Zusammenschluss…

weiterlesen ...

Hinweise zur Begleitung bei der Anhörung im Asylverfahren

In letzter Zeit kam es vermehrt zu Fällen in denen Personen, die Asylsuchende zu ihrer Anhörung begleiten wollten, vom BAMF zurückgewiesen wurden. In diesem Zusammenhang hat der Flüchtlingsrat Niedersachsen eine Argumentationshilfe zu der Frage veröffentlicht, ob Asylsuchende bei ihrer Anhörung beim BAMF ein Recht auf Begleitung durch eine Vertrauensperson haben. Das BMI bestätigt, dass Beistände…

weiterlesen ...

mehrsprachiges Infoblatt zur Wohnsitzregelung nach §12a AufenthG

Mit dem neuen Integrationsgesetz wurde die Wohnsitzauflage für anerkannte Flüchtlinge eingeführt. Sie verpflichtet Flüchtlinge mit Anerkennung bzw. mit Aufenthaltserlaubnis in dem Bundesland zu wohnen, in dem sie auch während des Asylverfahrens gelebt haben. In einem mehrsprachigen Blatt haben wir die wichtigsten Informationen in mehreren Sprachen zuammengestellt: Deutsch Englisch Französisch Arabisch Farsi Russisch

weiterlesen ...