Kategorie: Arbeit & (Aus-)Bildung

SCHULE FÜR ALLE – Das Recht auf Bildung kennt keine Ausnahme

SCHULE FÜR ALLE – Das Recht auf Bildung kennt keine Ausnahme Unterstützen Sie die Kampagne der Landesflüchtlingsräte, dem BumF e.V. und Jugendlichen ohne Grenzen – unterstützt von der GEW und Pro Asyl Die Kampagne unterstützen können Sie unter: http://kampagne-schule-fuer-alle.de/ Das neue Schuljahr hat begonnen, doch viele geflüchtete Kinder, Jugendliche und Heranwachsende sind außen vor. Für…

weiterlesen ...

GGUA: Neue Kurzübersichten: Zugang zu Förderung für Asylsuchende, Duldung für die Ausbildung, Kürzungen im AsylbLG

Ab Juli (Inkrafttreten der Deutsch-Förder-Verordnung zum 1. Juli und wohl im Laufe des Monats Inkrafttreten des so genannten Integrationsgesetzes) wird es Änderungen in den Zugängen zu bestimmten Leistungen und Maßnahmen für Asylsuchende geben. Für noch mehr Instrumente und Leistungen als zuvor wird das völlig untaugliche Kriterium der „guten Bleibeperspektive“ der Türsteher. Hierzu folgende Kurzübersichten, die…

weiterlesen ...

Paritätische Arbeitshilfe 13 – Der Zugang zur Berufsausbildung und zu den Leistungen der Ausbildungsförderung für junge Flüchtlinge und junge Neuzugewanderte

In der vorliegenden Handreichung soll ein Überblick über die ausländerrechtlichen Voraussetzungen für die Leistungen der Ausbildungsförderung gegeben werden. Neben der Personengruppe der jungen Menschen, die zu uns geflüchtet sind, nimmt die Arbeitshilfe auch die Zugänge junger Unionsbürgerinnen und -bürger in den Blick, die im Rahmen ihres Rechts auf Freizügigkeit zu uns kommen. Sie soll vor…

weiterlesen ...

DGB-Infoflyer „Arbeitsrecht für Geflüchtete“ – mehrsprachig in Arabisch, Farsi, Englisch, Französisch, Deutsch

Der DGB-Bundesvorstand und das Projekt „Faire Mobilität“ haben mehrere neue Infoflyer zum Thema „Arbeitsrecht für Geflüchtete“ herausgegeben. Die Flyer richten sich vor allem an Geflüchtete, die über eine Arbeitserlaubnis verfügen. In 5 Sprachen – Deutsch, Arabisch, Farsi, Englisch und Französisch – können Geflüchtete ihre wichtigsten Rechte zu den Themen „Mindestlohn“, „Kein Lohn“, „Leiharbeit“ und „Selbstständigkeit“…

weiterlesen ...

Initiative der Hochschule Magdeburg-Stendal „Integration von politischen Flüchtlingen mit akademischen Hintergründen bzw. Ambitionen“

Informationen der Organisator*innen: Die Initiative sieht den vollständigen Hochschulzugang für anerkannte Geflüchtete vor, auch bei unvollständiger Aktenlage. Eine Gasthörerschaft ist davon unabhängig jederzeit und kostenfrei möglich (in Abhängigkeit der vorhandenen Kapazitäten). Vor dem Hintergrund der aktuell drängenden humanitären Herausforderungen soll dies der Beitrag der Hochschule Magdeburg-Stendal zur Schaffung einer gelebten Willkommens- und Anerkennungskultur sein. Er…

weiterlesen ...

Arbeitshilfe der GGUA zu „Praktikum mit Duldung und Aufenthaltsgestattung“

Am 1. August 2015 sind einige wichtige Änderungen auch in der Beschäftigungsverordnung in Kraft getreten: So ist es nun für Personen mit einer Duldung und einer Aufenthaltsgestattung möglich, unter erleichterten Bedingungen ein Praktikum – etwa zur Vorbereitung auf eine Berufsausbildung oder im Rahmen einer Einstiegsqualifizierung – auszuüben. Die Regelungen sind dennoch relativ komplex und für…

weiterlesen ...

Seit 01.08. Praktikum für Geduldete und Gestattete ohne Zustimmung der Arbeitsagentur möglich

Zum 01.08.2015 ist zeitgleich zu den Änderungen im Aufenthaltsgesetz auch eine Änderung in der Beschäftigungsverordnung (BeschV) in Kraft getreten. Die Änderungen wurden in § 32 der BeschV vorgenommen. Nunmehr ist der Zugang zu Praktika für Personen mit Duldung oder Aufenthaltsgestattung erheblich erleichtert worden. In Anlehnung an § 22 des Mindestlohngesetzes sind Praktika zur Orientierung auf…

weiterlesen ...