Tel.: 0391-50549613 oder 0345-44502521
info@fluechtlingsrat-lsa.de (PGP: B429A98D)

Kategorie: Aufnahme/Unterbringung

Mindeststandards zum Schutz von geflüchteten Menschen in Flüchtlingsunterkünften

Gemeinschaftsunterkünfte dürfen aufgrund ihrer gravierenden strukturellen Mängel nur Übergangslösungen sein. Nur eine dezentrale Unterbringung in eigenem Wohnraum ermöglicht Menschen, ihr Leben selbstbestimmt zu führen und am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben. Solange jedoch Gemeinschaftsunterkünfte betrieben werden, sind verbindliche Standards zum Schutz der dort lebenden Menschen unabdingbar. Solche Standards hat das Bundesfamilienministerium und UNICEF gemeinsam mit zahlreichen Verbänden…

weiterlesen ...

[FR-NDS] Handreichung: Familienasyl im Kontext von Familienzusammenführungen

Der Flüchtlingsrat Niedersachsen hat eine neue Handreichung zum Thema „Familienasyl im Kontext von Familienzusammenführungen“ erstellt. Die Handreichung gibt wichtige Hinweise zu den Vorteilen des Familienasyls beim Nachzug des Ehegatten/der Ehegattin sowie der minderjährigen Kinder zum anerkannten Flüchtling in Deutschland sowie beim Nachzug der Eltern zum in Deutschland anerkannten unbegleiteten minderjährigen Flüchtling. Wichtig ist, dass der…

weiterlesen ...

[Alarmkette Wendmark gegen Abschiebungen] Rückführung nach Italien am 02. 07. 2017 aus der Unterkunft Schillerstrasse / SAW – Abbruch der Abschiebung

Presseerklärung der Alarmkette gegen Abschiebungen am 04. 07. 2017   Am Sonntagabend protestierten 80 Menschen aus Altmark und Wendland von 19.00 Uhr bis 22.30 Uhr vor den Türen der Unterkunft in der Schillerstrasse gegen Abschiebungen. Wir sind zusammengekommen, weil ab 20.15 Uhr eine sogenannte Rückführung nach Italien angekündigt worden war. Die geplante Abschiebung wurde vom…

weiterlesen ...

[Asyl.net] Leitfaden zur Antragstellung nach § 22 AufenthG: Arbeitshilfe „Aufnahme aus dem Ausland“ beim Familiennachzug

Anwendung des § 22 Satz 1 AufenthG beim Familiennachzug zu subsidiär Schutzberechtigten Stand: Juni 2017 Die Autor*innen Anna Schmitt und Sebastian Muy haben einen Leitfaden zur Antragstellung nach § 22 AufenthG (Familiennachzug zu subsidiär Schutzberechtigten in Härtefällen) erstellt. Informationen zum Leitfaden sind hier zu finden. Die Arbeitshilfe finden Sie hier. Das Beispielschreiben finden Sie hier…

weiterlesen ...

[Protest-LEJ] Stop Deportation – Ready to Block 1.0

Aufruf zur Demo gegen Abschiebungen nach Afghanistan in Leipzig/ Call for Demonstration against Deportations to Afghanistan, in Leipzig —-English below—- Farsi below — فارسی در ادامه   Wir werden am kommenden Mittwoch gemeinsam zum Flughafen Halle / Leipzig (LEJ) ziehen, um gegen die Abschiebepolitik der Bundesregierung zu demonstrieren. Dass die für den 28.06. geplante Abschiebung…

weiterlesen ...

[BumF] Leitfaden für Fachkräfte zur Situation geflüchteter junger Volljähriger im Übergang

Der Bundesfachverband umF hat einen Leitfaden für Fachkräfte zur Situation geflüchteter junger Volljähriger im Übergang erstellt. Wie erleben die Jugendlichen den Abschied aus den gewohnten Strukturen und was erwartet sie nach dem Ende der Jugendhilfe? In welchen Bereichen benötigen sie Unterstützung und was sind ihre Ängste? Dieser Handlungsleitfaden nimmt das Erfahrungswissen von jungen Geflüchteten, aber…

weiterlesen ...

PM Recht auf Bildung für alle!

Gemeinsame Pressemitteilung der LIGA der Freien Wohlfahrtspflege, des Flüchtlingsrates Sachsen-Anhalt, von Jugendliche ohne Grenzen, KinderStärken e.V. und Kinderschutzbund KV Stendal e.V. und der GEW Recht auf Bildung für alle!   Zwei Drittel der jüngst nach Sachsen-Anhalt zugewanderten Geflüchteten sind junge Menschen. Daher kommt dem Bildungs- und Ausbildungssystem eine große Bedeutung im Umgang mit diesem Migrationsgeschehen…

weiterlesen ...

[Aktionsbündnis Solidarisches Salzwedel] Salzwedel – Stadt der Zuflucht

Das Aktionsbündnis Solidarisches Salzwedel fordert den Landkreis und die Stadt Salzwedel auf, ihre Handlungsmöglichkeiten für das Bleiberecht von Geflüchteten uneingeschränkt zu nutzen. Flucht ist kein Verbrechen Abschiebungen gefährden Menschenleben und verletzen Menschenrechte Unsere Ziele: Salzwedel soll Solidarische Stadt werden – keine weiteren Abschiebungen aus Salzwedel Salzwedel soll Stadt der Zuflucht werden – für die Aufnahme…

weiterlesen ...

[Paritätischer Gesamtverband] Aktualisierte Arbeitshilfe zu den „Grundlagen des Asylverfahrens“

Die von Volker Maria Hügel und Kirsten Eichler für den Paritätischen Gesamtverband erstellte aktualisierte Arbeitshilfe zu den „Grundlagen des Asylverfahrens“ ist jetzt verfügbar. Grundlagen des Asylverfahrens Herausgeber: Der Paritätische Gesamtverband Redaktion: Kerstin Becker, Der Paritätische Gesamtverband Erscheinungsdatum: Dezember 2016 (4. Auflage) Ziel dieser Arbeitshilfe ist es, auf knappem Raum einen kompakten Überblick über die rechtlichen…

weiterlesen ...

Neue App „RefuShe“ für geflüchtete Frauen vom nordrhein-westfälischen Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter

Die vom nordrhein-westfälischen Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter entwickelte „App RefuShe“ informiert geflüchtete Frauen über ihre Rechte in Deutschland sowie über Hilfemöglichkeiten bei Gewalt. Die App „RefuShe“ steht in fünf Sprachen (Deutsch, Englisch, Arabisch, Kurdisch, Paschtu) zur Verfügung. * Die App „RefuShe“ für Android-Handys kann ab sofort kostenlos heruntergeladen werden.

weiterlesen ...

AsylbLG – aktuelle Leistungssätze ab dem 1.1.2017

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat aufgrund der Ablehnung des geänderten Gesetzes im Bundesrat folgende Regelung zum Umgang mit dem Asylbewerberleistungsgesetz getroffen.   Die aktuellen Leistungssätze behalten für die Zeit nach dem 1. Januar 2017 ihre Wirksamkeit. Diese ergeben sich aus der Bekanntmachung der Sätze vom 27.10.2015 und aus dem seit 17.03.2016 in Kraft…

weiterlesen ...

[FR-NDS] Zusammenstellung Erkenntnisquellen zur Sicherheits- und Gefährdungslage in Afghanistan

Der Flüchtlingsrat Niedersachsen hat die Zusammenstellung von Informationen über die Sicherheits- und Gefährdungslage in Afghanistan hier zugänglich gemacht: http://www.nds-fluerat.org/21600/aktuelles/zusammenstellung-erkenntnisquellen-zur-sicherheits-und-gefaehrdungslage-in-afghanistan/   In Afghanistan-Verfahren stoßen wir immer wieder auf veraltete Erkenntnislisten der Verwaltungsgerichte. Mit einem breiten Rückgriff auf die aktuelleren Erkenntnisquellen in bundesweiten verwaltungsgerichtlichen Verfahren kann vielleicht verhindert werden, dass Erkenntnisse und Einschätzungen von vorgestern (2013, 2014)…

weiterlesen ...

Demonstration der afghanischen Community in Sachsen-Anhalt am 17.12.2016

[Afghanische Community in Sachsen-Anhalt & Borderless Solidarity]: Während der Bundesinnenminister in schusssicherer Kleidung, Stahlhelm und mit einem enormen Sicherheitsaufgebot in die angeblich so sicheren Gebiete reist, sollen Menschen, die vor Terror und Bedrohung geflohen sind, dort ihr Leben bestreiten. Der erste Abschiebeflieger am Mittwoch, den 14.12., ist ein Beweis dafür, dass die dreiste Lüge der…

weiterlesen ...

DIMR veröffentlicht Stellungnahme zum Familiennachzug

19.12.2016 Das Deutsche Institut für Menschenrechte hat heute eine Stellungnahme zur Aussetzung des Familiennachzugs für subsidiär schutzberechtigte Flüchtlinge veröffentlicht und empfiehlt Korrekturen in Verwaltungspraxis und Gesetzgebung. Die Stellungnahme adressiert nicht nur die politische Ebene, sondern ebenso die Verwaltungspraxis, insbesondere Auslandsvertretungen und Ausländerbehörden. Dazu erklärt das Institut in seiner Pressemitteilung am 19.12.2016: „Beratungsstellen berichten zunehmend über…

weiterlesen ...