Tel.: 0391-50549613 oder 0345-44502521
info@fluechtlingsrat-lsa.de (PGP: B429A98D)

Kategorie: Unterbringung

Dokumentation und Informationen zur Situation der Unterbringung von Geflüchteten in Sachsen-Anhalt

[UNICEF/BumF] Handreichung: Kinder-und Jugendhilfe in Flüchtlingsunterkünften

Gemeinsam sind UNICEF Deutschland und der Bundesfachverband umF e.V. der Frage nachgegangen, wie sich der Zugang zur Kinder- und Jugendhilfe für Familien gestaltet, die in Flüchtlingsunterkünften untergebracht sind. In diesem Rahmen haben sie schriftliche Rückmeldungen und telefonische Interviews mit Mitarbeitenden aus Jugendämtern, Beratungsstellen und Flüchtlingsunterkünften aus dem gesamten Bundesgebiet ausgewertet. Daraus ist eine Handreichung für…

weiterlesen ...

24.05.2017, Salwedel (Altmarkkreis Salzwedel)

Am 24. Mai haben wir im Rahmen des AMIF-Projektes „Landesinfostelle Flucht und Asyl“ Besuche und Gespräche zur Unterbringungs- und Betreuungssituation von Asylsuchenden in Salzwedel mit dem zuständigen Dezernatsleiter, Sozialarbeiter*innen, Betreuer*innen, Bewohner*innen und Unterstützer*innen durchgeführt. Die beiden Gemeinschaftsunterkünfte in Salzwedel in der S.- und der L. Straße sind 2015/2016 neu renoviert worden und werden vom Landkreis angemietet.…

weiterlesen ...

07./15.03.17, Burg (Jerichower Land)

Zu unserem Bericht zu den Besuchen und Gesprächen in Burg haben wir Anmerkungen des Landrates erhalten, die wir gern transparent machen wollen. Wir setzen uns damit auseinander und werden zeitnah unsere Reaktion veröffentlichen.   Am 7. und 15. März haben wir Besuche und Gespräche zur Unterbringungs- und Betreuungssituation von Asylsuchenden in Burg durchgeführt. Wir haben…

weiterlesen ...

09.03.17, GU bei Thale (LK Harz)

Aufgrund von Beschwerden über die Situation in der Gemeinschaftsunterkunft (GU) bei Thale haben wir am 9.3.17 die Unterkunft besucht, um uns selbst vor Ort Einblick zu verschaffen. Wir haben mit Bewohner_innen der GU, mit der Einrichtungsleitung (Geschäftsführung der tragenden UG sowie die de facto Heimleitung, welche sich um das Tagesgeschäft in der GU kümmert) und…

weiterlesen ...

20.02.17, Aschersleben (Salzlandkreis)

Am 20.02.17 haben wir die beiden Gemeinschaftsunterkünfte in Aschersleben besucht und Gespräche mit den Betreiber_innen, Betreuer_innen sowie einigen Bewohner_innen geführt sowie im Anschluss mit den zuständigen Stellen der Landkreisverwaltung. In beiden Unterkünften sind alleinreisende Männer untergebracht – in der GU Froserstraße aktuell 38 Personen und in der GU Feitsraße 117 Personen. In der GU Froserstr.…

weiterlesen ...

25.05.2016, GU Rübeland (LK Harz)

Der Zutritt zu der GU Rübeland wurde uns nach langer Diskussion mit dem Sozialarbeiter vor Ort verwehrt. Wir hatten uns telefonisch bei der Leiterin der Gemeinschaftsunterkunft im Vorfeld angemeldet, die dann jedoch selbst nicht vor Ort sein konnte. Der Sozialarbeiter wollte ohne direkte Anweisung vom Sozialamt keinen Einlass und auch die Anwesenheit von Vetreter*innen des…

weiterlesen ...

13.04.2016, Vockerode und Holzdorf (LK Wittenberg)

Im Landkreis Wittenberg haben wir uns am 13.04.2016 mit Bewohner*innen der Unterbringungen in Vockerode und Holzdorf getroffen. Im Anschluss hatten wir ebenfalls Gelegenheit zu einem Austausch mit Unterstützer*innen u.a. in Wittenberg. Die Wohnungen in Vockerode und Holzdorf waren in einem guten Zustand, auch die Wohnanlagen waren sehr gepflegt. Dies ist sehr zu begrüßen. Auf der…

weiterlesen ...

20.04.2016, Stedten

In Stedten besuchten wir die Gemeinschafts- bzw. Sammelunterbringung (GU). Vor Ort konnten wir Gespräche mit Bewohner_innen, Ehrenamtlichen und Unterstützer_innen aus Stedten und Röblingen am See führen. Ein Gespräch mit der Heimleitung fand leider nicht statt. Für Belegung und Kapazitäten der GU beziehen wir uns daher auf das Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt: dessen Zahlen sprechen im Februar 2016 von einer Belegung zu 170 Personen bei einer Kapazität von 160. Weitere…

weiterlesen ...

19.04.2016, Bernburg

In Bernburg besuchten wir drei sogenannte Gemeinschaftsunterkünfte, die von dem Verein Flibb e.V. betrieben werden und führten Gespräche mit den Hausleitungen und Betreuer*innen. In allen drei Unterkünften haben wir die Sozialbetreuung als sehr kompetent und engagiert wahrgenommen. Die Unterkünfte sind in einem guten Zustand, wenngleich mit einigen Unterschieden. Das ehemalige Hotel bietet viel Platz, besonders…

weiterlesen ...

[FR LSA] Broschüre „Für ein menschenwürdiges Ankommen, Wohnen und Leben geflüchteter Menschen in Sachsen-Anhalt. Bestandsaufnahme – Forderungen – Umsetzungsvorschläge“

Im Jahr 2012 hat das Land die „Leitlinien für die Unterbringung und soziale Betreuung von nicht dauerhaft aufenthaltsberechtigten Ausländern“ im Austausch mit zivilgesellschaftlichen Organisationen erarbeitet. Darin werden Mindeststandards für die Unterbringung in sogenannten Gemeinschaftsunterkünften geregelt. Viele bereits damals angesprochene Kritikpunkte blieben unberücksichtigt. Diese Broschüre ist ein Beitrag zur Weiterentwicklung der Leitlinien zu einer verbindlichen und…

weiterlesen ...