Informationsabend zu aufenthaltsrechtlichen Möglichkeiten für afghanische Geflüchtete | 8.11.2017, 18 Uhr | Melanchtonianum

auch auf Facebook: www.facebook.com/events/501024923587304

 

[English below]

Der Flüchtlingsrat Sachsen-Anhalt e.V. und der AK Refugees Welcome StuRa Halle laden zu einem Informationsabend zu aufenthaltsrechtlichen Möglichkeiten für afghanische Geflüchtete ein.

Die Veranstaltung findet auf Deutsch mit Übersetzung in Dari statt. (Pashto-Übersetzung ist angefragt, aber noch nicht sicher)

Wann: Mittwoch, 08.11.2017, 18 Uhr
Wo: Melanchtonianum, Hörsaal 22, Universitätsplatz 8, 06108 Halle (Saale)

Eintritt frei

Viele Geflüchtete aus Afghanistan erhalten zur Zeit ihren abgelehnten Asylantrag. Sie stehen unter Druck zur selbstständigen Ausreise und befürchten die Abschiebung. Unklar ist oft, wer überhaupt von der Abschiebung bedroht ist und welche rechtlichen Möglichkeiten es gibt, doch noch eine Aufenthaltserlaubnis zu bekommen.

Rechtsanwalt Paulo Dias wird über die bisherige Rechtsprechung sowie die Stellungnahme des UNHCR zur Situation von schutzbedürftigen Personen in Afghanistan informieren.

Außerdem werden wir praktische Hinweise zum Asylverfahren, zu Anträgen auf Aufenthaltserlaubnis bei langem Aufenthalt in Deutschland, zu Folgeanträgen und Tipps im Umgang mit Behörden sowie Informationen zu Abschiebungen geben.

Die Veranstaltung richtet sich an Unterstützer*innen und an afghanische Geflüchtete und wird in Dari übersetzt.

Bitte beachtet: Eine Einzelfallberatung ist an diesem Abend leider nicht möglich. Es können nur allgemeine Hinweise und Informationen ausgetauscht werden.

——————

To all interested and active people

Flüchtlingsrat Sachsen-Anhalt e.V. and AK Refugees Welcome StuRa Halle invite you to join an information evening concerning residence permit possibilities for refugees from Afghanistan.
The event will be held in German with translation to Dari (and possibly Pashto)
When: Wednesday, November 8th, 2017, 18:00 h
Where:Melanchtonianum, lecture room 22, Universitätsplatz 8, 06108 Halle (Saale)

Free entry
Currently many refugees from Afghanistan receive a rejection of their asylum application. They are under pressure to leave the country either voluntarily and by fear of deportation. However, in a lot of cases it‘s not clear who is actually in danger of being deportetd and which are the legal possibilities for still getting a residence permit.

Lawyer Paulo Dias will give information about the past case-law and the statement of the UNHCR concerning the situation of people in Afghanistan in need of protection.

We will also give practical indications about the asylum process, applications for residence permit in case of a long time stay in Germany, about follow-up applications and informations about dealing with authorities and about deportations.

Please note: Unfortunately, we will not have time for single case consultations that evening. We can only give general information.


Facebooktwittergoogle_pluspinterest