Vortrag & Gespräch: Afghanistan – sichere Gebiete? Einschätzungen zur politischen Situation und Lebensrealität in Afghanistan

Trotz zunehmender Proteste sind viele Afghan*innen in Deutschland momentan von Abschiebung bedroht. Dabei steht im Zentrum der bundespolitischen Auseinandersetzungen die Frage der Bewertung der Sicherheitslage in Afghanistan.

Wie also sehen die politische Situation und Lebensrealitäten aktuell in Afghanistan aus? Inwiefern kann von Sicherheit in Bezug auf Afghanistan gesprochen werden? Welche Perspektiven bieten sich Menschen in Afghanistan? Wie wirken sich Fluchtursachen auch noch auf das Leben nach der Flucht aus und welche Perspektiven haben Geflüchtete aus Afghanistan in Deutschland?

Darüber hinaus wollen wir gemeinsam über Bleibeperspektiven in Deutschland und aktuelle Entwicklungen in Sachsen-Anhalt sprechen.

Referentin:

Friederike Stahlmann ist Doktorandin am Max-Planck-Institut in Halle (Saale). Seit 2002 beschäftigt sie sich schwerpunktmäßig mit Afghanistan, hat vor Ort gearbeitet und geforscht. Unter anderem arbeitet sie als Gutachterin zu Afghanistan für britische Gerichte in Asylverfahren.

In Halle:
!ACHTUNG!: Wir müssen die Veranstaltung leider aus Krankheitsgründen ausfallen lassen! Alternativtermin: am 21.03. in Mageburg – siehe unten –

Montag, 13.3.2017, 18:00-20:00 Uhr
Ort: SeminarLaden am WELCOME Treff, Waisenhausring 1b

Flyer zur Veranstaltung in Halle

Die Veranstaltung wird von der Linksjugend [’solid] Halle in Kooperation mit dem Flüchtlingsrat Sachsen-Anhalt e.V. im Rahmen der Bildungswochen organisiert.

In Magdeburg:
Dienstag, 21.3.2017, 18:00-20:00 Uhr
Ort: einewelt haus, Schellingstr. 3-4, Saal

Programm zur Internationelen Woche gegen Rassismus in Magdeburg

Die Veranstaltung wird vom Flüchtlingsrat Sachsen-Anhalt e.V. im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus organisiert.


Facebooktwittergoogle_pluspinterest