Tel.: 0391-50549613 oder 0345-44502521
info@fluechtlingsrat-lsa.de (PGP: B429A98D)

Stopp des Asylbeschleunigungsgesetzes: Briefe an Abgeordnete

In diesen und den kommenden Tagen wird in bundespolitischen Gremien ein Gesetz diskutiert, welches weitreichende Einschränkungen der Umsetzung des Grundrechts auf Asyl in der BRD nach sich ziehen wird. Der Entwurf, der unter dem Namen „Asylbeschleunigungsgesetz“ gehandelt wird, sieht eine Rückkehr zu einer gesetzlich verankerten, menschenunwürdigen Behandlung für große Teile der in Deutschland Schutz suchenden Menschen vor. Eine umfassende Sammlung zu Stellungnahmen und Informationen zum Gesetz ist auf http://www.fluechtlingsinfo-berlin.de/fr/asylblg/AsylG_2015.html zu finden.

In der nächsten Woche, genauer am 12., 14. und 15. Oktober 2015 werden Abgeordnete des Bundestags zum Entwurf beraten.

Es ist von großer Dringlichkeit, die Abgeordneten aufzufordern, das Gesetz nicht zu unterstützen. Hierfür ist dieser Mail ein Brief beigefügt, welcher sich

aus der Sicht von Willkommensbündnissen (Brief an Abgeordnete_Bündnisse_ST.doc)
aus der Sicht von Einzelpersonen (Brief an Abgeordnete_lang_ST_Einzelpersonen.doc)
-⁠ aus der Sicht von Gruppen (Brief an Abgeordnete_lang_ST_Gruppen.doc)

an eine_n Abgeordnete wendet, die Forderung zur Stimme gegen das Gesetz und diese begründet.

Unter http://www.bundestag.de/abgeordnete kann man sehr einfach die Namen der eigenen Abgeordneten finden.

Bitte verteilt diese Info und Aufforderung in euren Netzwerken. Solltet ihr dies an Netzwerke außerhalb Sachsen-Anhalts leiten, weist diese bitte auch darauf hin, dass sie den Brief geringfügig umformulieren müssen.


Facebooktwittergoogle_pluspinterest