Spendenaufruf für Maria und ihre Familie

Unterstützer*innenkreis von Maria und ihrer Familie

Maria stammt aus Bosnien und ist alleinerziehende Mutter von vier Kindern. Ihre jüngste Tochter ist gerade mal 3 Monate alt. Die Familie lebt seit Herbst 2014 in einer Gemeinschaftsunterkunft in Magdeburg.

Das Wohnhaus, in dem sie mit ihren Kindern in Bosnien lebte, wurde beim verheerenden Hochwasser im Sommer 2014 schwer beschädigt und dadurch unbewohnbar. Hilfsgüter kamen bei vielen Betroffenen, so auch bei Maria, nicht an, sondern landeten auf dem Schwarzmarkt. Die zum damaligen Zeitpunkt im 8ten Monat schwangere Maria entschloss sich zur Flucht nach Deutschland, da sie für sich und ihre Kinder keinen anderen Ausweg aus den katastrophalen Zuständen in ihrer Heimat sah. Marias jüngstes Kind kam kurz darauf in Deutschland zur Welt. Nach dem Ende des Mutterschutzes wurde Maria nun von den Behörden aufgefordert, Deutschland zu verlassen.

Die drohende Obdachlosigkeit, die grassierende Korruption und die vollständige Perspektivlosigkeit in Bosnien reichen den deutschen Behörden nicht aus, um Maria Asyl zu gewähren. Bosnien gilt seit der letzten Asylrechtsverschärfung als „sicheres Herkunftsland“. Die Wahrscheinlichkeit für eine alleinerziehende Mutter, in Bosnien Arbeit und eine Wohnung zu finden, liegt jedoch praktisch bei Null.

Maria wird der Aufforderung der Behörden nachkommen und ihrer sogenannten „freiwilligen Ausreise“ zustimmen. Sie benötigt jedoch dringend finanzielle Unterstützung, um eine Wohnung mieten zu können und zumindest die ersten ein bis zwei Monate nach ihrer Rückkehr über die Runden zu kommen.

Spenden können auf das Konto des Flüchtlingsrates Sachsen-Anhalt e.V. überwiesen werden. Die Spenden werden umgehend weitergeleitet.

Spendenkonto
Verwendungszweck: Hilfe Maria
Flüchtlingsrat Sachsen-Anhalt e.V.
Bank: DKB Bank
IBAN: DE80 1203 0000 0000 8355 12
BIC: BYLADEM1001

150204Spendenaufruf_Titelbild_Maria Spenden


Facebooktwittergoogle_pluspinterest