5. – 8.2. in Berlin, Düsseldorf, Tanger und Ceuta: transnationale Aktionstage gegen den Krieg gegen MigrantInnen

Mindestens 15 MigrantInnen sind am 6. Februar 2014 vor der spanischen Enklave Ceuta in Marokko durch Gummigeschosse und Tränengasgranaten ums Leben gekommen, als sie versuchten, den bis ins Wasser reichenden Grenzzaun von Ceuta zu umschwimmen. Vor diesem Hintergrund werden vom 6. bis 8. Februar unter anderem in Berlin, Düsseldorf, Tanger, Ceuta und London Gedenkaktionen anlässlich des erstens Jahrestags stattfinden – unter dem Motto „Stoppt den Krieg gegen Migrant_innen“.

Insbesondere für die Aktion in Berlin werden noch dringend Spenden gesucht, da auch zahlreiche AktivistInnen der CISPM (Internationale Koalition der Sans Papiers und MigrantInnen) aus verschiedenen Ländern Europas nach Berlin kommen werden (und da die Gesamtkosten nicht durch Anträge abgedeckt werden konnten). In diesem Sinne läuft derzeit eine Crowdfunding-Spendenkampagne auf betterplace.org – es wäre toll, wenn sowohl gespendet als auch der Link zur Kampagne weiterverbreitet würde:
https://www.betterplace.org/en/projects/24797-support-our-action-days-in-berlin-from-5th-to-8th-february-2015
Das ausführliche Programm der Aktivitäten an den verschiedenen Orten findet sich auf deutsch, englisch und französisch unter anderem auf
https://cispmberlin.wordpress.com/
und
http://afrique-europe-interact.net

Hier in Kurzversion:
BERLIN: Gedenk-, Aktions- und Arbeitstage vom 5.-8. Februar 2015:
05. Februar: Ankunft der Delegationen der CISPM aus Europa (9 Länder und Tunesien) etc.
06. Februar: 10 Uhr: Pressekonferenz;
11 Uhr: Demonstration von der Spanischen Botschaft (S-Bahnhof Tiergarten) zur Botschaft von Marokko,
zum Bundesrat und zum  Auswärtigen Amt;
19 Uhr: Erzählungen von Freunden der Ermordeten, die mit ihnen im Wald gelebt haben und jetzt in Deutschland sind.
07. Februar: 10- 14 Uhr und 16 -18 Uhr: Workshops zur EU-Migrationspolitik im Inneren und an den Außengrenzen
08. Februar: 10 Uhr: Abschlussplenum der CISPM

DÜSSELDORF: 06. Februar:
11 Uhr: Treffen auf dem Burgplatz in Düsseldorf, von dort aus: Demonstration zu den Konsulaten von Marokko und Spanien;
16 Uhr: Berichte von Überlebenden und anderen Beteiligten der Schüsse vom 6. Februar 2014 (STAY! Großer Saal Hüttenstraße 150)

TANGER und CEUTA (Marokko): 06. Februar in Tanger:
10 Uhr: Demo zum spanischen Konsulat;
15 Uhr: Pressekonferenz mit Fotoausstellung zu Polizeigewalt; 18 Uhr: Gottesdienst zum Gedenken an die Opfer von Ceuta
07. Februar in Ceuta: Demo von spanischen AktivistInnen in Ceuta zum Strand und zum Grenzzaun, dann Überquerung der Grenze nach Marokko und Zusammentreffen mit DemonstrantInnen aus Marokko
Aktueller Videoclip:
http://vimeo.com/118348503
Weitere Infos:
https://cispmberlin.wordpress.com/
cropped-cispm_poster-druck11

Facebooktwittergoogle_pluspinterest