Rechte und Angebote für Flüchtlinge stärken (EFF-Projekt – ausgelaufen)

Kurzbeschreibung des Projektes Rechte und Angebote für Flüchtlinge stärken (EFF)

Das Projekt richtet sich an Flüchtlinge, Ehren– und Hauptamtliche der Flüchtlingsarbeit sowie an die breite Öffentlichkeit.
• Asylberechtigte bzw. politische Flüchtlinge im Sinne der Genfer Konvention
• Personen mit subsidiärem Schutz
• Asylsuchende
• Personen mit vorübergehendem Schutzstatus
• Aufnahmegesellschaft
• auch abgelehnte Asylsuchende mit Duldungsstatus gem. § 60 a AufenthG oder über Aufenthaltserlaubnis gem. §§ 25 Abs. 5, 104 a Abs. 1 Satz 1  AufenthG verfügen

Unsere Ziele sind
• Erarbeitung von Handlungsempfehlungen für Verwaltung und Politik zur Verbesserung der Lebenssituation von Flüchtlingen
• Weiterentwicklung der Mindeststandards für die Unterbringung von Flüchtlingen
• Sensibilisierung der Bevölkerung durch Öffentlichkeitsarbeit und Informationsmaterialien

Wir bieten
• Beratung, Begleitung, Vermittlung für Flüchtlinge z.B. mit Härtefallersuchen
• Entwicklung von Modulen für die Bildungsarbeit
• Auswertung und Bereitstellung von Informationen über die Lebenssituation von Flüchtlingen
• Erstellung einer Handreichung zur Arbeit der Härtefallkommission
• Vernetzungstreffen, Schulungen und öffentliche Veranstaltungen

Projektlaufzeit
– 31.12.2011 bis 30.12.2014

ProjektmitarbeiterInnen

Françoise Greve (Projektleitung – in Elternzeit)

Christine Bölian (Projektleitung)

Cynthia Zimmermann (Unterstützung der Projektleitung)

Bianka Mopita (Beratung, Begleitung, Übersetzerin Französisch)

Ingrid Pfennig (Verwaltung)

Kontakt
Flüchtlingsrat Sachsen-Anhalt e.V.
Schellingstraße 3-4
39104 Magdeburg

Tel: 0391 – 53 71 281
Fax: 0391 – 53 71 280
Mail: bianka.mopita@fluechtlingsrat-lsa.de
francoise.greve@fluechtlingsrat-lsa.de

 

gefördert durch

         


Facebooktwittergoogle_pluspinterest

Schreibe einen Kommentar