Einfühlsame ZEIT-Reportage zur Aufnahme von Flüchtlingen in Deutschland

Zeit-Reportage von Carolin Emcke. Willkommen in Deutschland
Am Beispiel von Schicksalen einiger Flüchtlinge, die die Journalistin mit Fotograf und Dolmetscher_innen über Wochen in Eisenhüttenstadt aufsuchte und ihren Weg später weiterverfolgte, entstand eine schonungslose Dokumentation über den Umgang mit Flüchtlingen in Deutschland. Eisenhüttenstadt am Rande der Republik, wo Asylsuchende und Abschiebegefangene auf dem gleichen Gelände untergebracht sind, steht symptomatisch für die Aufnahme von Flüchtlingen in Deutschland und könnte fast an jedem Ort dieses Landes sein.
Willkommen in Deutschland beschreibt ein System, wo das Individum zwischen Paragrafen und Verwaltung verschwindet und einer völlig unsicheren Zukunft entgegenblickt, die existentiell bedrohlich ist, weil sie keinen Schutz bietet.

Willkommen in Deutschland 27.2.2014
http://www.zeit.de/zeit-magazin/fluechtlinge-in-deutschland


Facebooktwittergoogle_pluspinterest