23.5.2013 Veranstaltung: 20 Jahre „Asylkompromiss“ – Flüchtlinge im Land der Frühaufsteher in Magdeburg

Am 23.Mai findet im Rahmen der Kampagne der Linksjugend [’solid] Sachsen-Anhalt „(Staatlichen) Rassismus bekämpfen!“ die Veranstaltung 20 Jahre „Asylkompromiss“ – Flüchtlinge im Land der Frühaufsteher um 19:00 Uhr im einewelt haus Magdeburg statt.

Zur Podiumsdiskussion sind als Referent_innen Paula Bulling (Zeichnerin, Autorin der graphic novel „Im Land der Frühaufsteher“), Henriette Quade (flüchtlingspolitische Sprecherin der LINKEn-Landtagsfraktion sowie stellv. Landesvorsitzende DIE LINKE. Sachsen-Anhalt), Francoise Greve (Flüchtlingsrat Sachsen-Anhalt e.V.) sowie Flüchtlingsaktivist*innen aus Sachsen-Anhalt geladen.

Die Kampagne „(Staatlichen) Rassismus bekämpfen“ vom 21. bis 24. Mai steht im Kontext der überregionalen Kampagnen „Fight racism now“ bzw. „Rassismus tötet“ und umfasst weitere Veranstaltungen in mehreren Städten Sachsen-Anhalts zu den Themen 20 Jahre Asylkompromiss, institutioneller, struktureller und individueller Rassismus sowie Situation von Flüchtlingen in Sachsen-Anhalt und der Bundesrepublik.

23. Mai 2013 19:00Uhr Schellingstraße 3-4

Weitere Informationen unter:
„http://www.linksjugend-lsa.de/aktionen_kampagnen/rassismus_bekaempfen/#c52139“ (Diese Seite ist mittlerweile leider nicht mehr verfügbar)


Facebooktwittergoogle_pluspinterest