Gutachten zur Unterbringung und Versorgung von Flüchtlingen in Italien von borderline-europe

Die Menschenrechtsorganisation borderline-europe hat im Dezember ein Gutachten zum Beweisschluss des Verwaltungsgerichts Braunschweig vom 28.98.2012 vorgelegt. Es analysiert die Unterbringung und Versorgung von Flüchtlingen und DUBLIN-Rückkehrer_innen in Italien.

Tausende von Asylsuchenden sind obdachlos. Über 20.000 sind davon bedroht ihr Obdach zu verlieren. Auch Dublin-Rückkehrer_innen können nicht auf geeignete Unterbringung rechnen. Ein Unterbringungsnotstand zeichnet sich ab.

Die ausführliche Untersuchung und Befragung, die auch den Zugang zum Gesundheitssystem beleuchtet, schließt einem Bericht der Caritas von 2012 an. Dieser stellt fest, dass Italien nicht über eine „effiziente Aufnahme- und Integrationspolitik gegenüber einem Phänomen zu verwirklichen, das inzwischen systemischen Charakter“ verfügt.

Das Gutachten ist als Download auf der Homepage von borderline-europe verfügbar.


Facebooktwittergoogle_pluspinterest