19. Januar: Nazis haben Anmeldung zurückgezogen

Mitteilung der Auslandsgesellschaft
„http://www.agsa.de/news/19-januar-nazis-haben-zurueckgezogen-planaenderung.html“ (Diese Seite ist mittlerweile leider nicht mehr verfügbar)

BgR ruft zu Gedenkweg für die Opfer des Nationalsozialismus auf

Anstelle der Aktion „Kein Tag für Nazis!“, an der sich die AGSA mit Mahnwachen und Aktionen an zwei Punkten der Stadt beteiligen wollte, organisiert das Bündnis gegen Rechts Magdeburg nun einen

Gedenkweg zur Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus
“Steine des Anstoßes – gestern und heute”
19. Januar / 12:30 Uhr auf dem Willy-Brandt-Platz

Der Weg führt mit Halt an den Stolpersteinen über die Kantstraße, Otto-von-Guericke-Straße und Große Münzstraße zum Synagogenmahnmal.

Den Gedenkweg veranstalten gemeinsam: Bündnis gegen Rechts Magdeburg, Förderverein „Neue Synagoge Magdeburg“ e.V., Fraktionen des Stadtrates Magdeburg, Stadtbibliothek Magdeburg. Die AGSA schließt sich dem Aufruf an.

Unser ursprünglicher Aufruf, sich an den Mahnwachen auf dem Breiten Weg / Ecke Hegelstraße und an der GU Grusonstraße im Rahmen von „Kein Tag für Nazis!“ zu beteiligen, ist damit zurückgezogen. Dankeschön an alle Kollegen, Mitstreiter aus den Mitgliedsorganisationen, und Kooperationspartner die sich bereit erklärt hatten, daran mitzuwirken!

Außerdem:

Demonstration vom Bündnis Magdeburg nazifrei
„Gegen die Kriminalisierung von Antifaschismus – Ziviler Ungehorsam ist ein Grundrecht!“
19. Januar / 13.00 Uhr Demonstration ab Bahnhof Buckau

Aufruf: „http://magdeburg-nazifrei.com/?p=1209“ (Diese Seite ist mittlerweile leider nicht mehr verfügbar)


Facebooktwittergoogle_pluspinterest